Gebäude-Energieberatung

In privaten Haushalten stellen die Heizkosten den größten Anteil der Betriebskosten dar. Noch immer wird in Deutschland ein Drittel der Primärenergie für die Raumheizung und die Wasserbereitung aufgewendet. Durch die ständig steigenden Kosten für Energie wird der bewusste Umgang mit Gas, Öl oder Strom immer wichtiger. Besonders bei der Sanierung von Gebäuden muss auf eine nachhaltige, aber auch von den Kosten her ausgewogene Art der Sanierung geachtet werden.

energieausweis

Quelle: Deutsche Energieagentur GmbH (dena)

Diese Zusammenhänge haben wir schon früh erkannt. Herr Kurt Breischaft hat deshalb schon 2006 eine Ausbildung zum Gebäude-Energieberater absolviert und erfolgreich abgeschlossen. Er ist durch diese Ausbildung und reglemäßige Fortbildungen ein eingetragener Energieeffizienz-Experte für Förderprogramme des Bundes.

Energieeffizienzes Sanieren mit der KfW

Bei der Sanierung von Bestandsgebäuden gewährt die KfW-Bank aus verschiedenen Programmen des Bundes für Energieeffizientes Bauen und Sanieren Zuschüße ( z.B. Programm 430 und 431 ) oder zinsbegünstigste Kredite ( z.B. Programm 151 /152 / 153 ).

Informationen zu den Programmen können Sie unter folgendem Link erhalten:

logo-kfw

Kurt Breischaft kann als eingetragener Energieeffizienzexperte bei der Sanierung von Gebäuden die Bereiche Wärmedämmung , Fenster, Dachfenster und Türen begleiten. Im Verlauf des Verfahrens kann er als Sachverständiger die dafür möglichen Zuschüsse bei der KfW beantragen, sowie die finalen Verwendungsnachweise erstellen.

Lassen Sie sich von uns beraten – wir finden den richtigen Weg für Ihre Sanierung.